Endlich – JobFindung mit dem Berufshoroskop

Geschrieben von: . Lesezeit: 5 min

Warum lesen wir so gern Horoskope?

Bis zu 25 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass ihr Sternzeichen Einfluss auf ihr Leben und ihren Charakter hat. Aber auch die anderen 75 Prozent lesen zumindest gelegentlich einmal ein Horoskop. Und die Horoskopschreiber wissen, wie sie uns bekommen. Mit dem Barnum-Effekt.

Immer, wenn der Jahreswechsel ansteht, haben Horoskope Hochkonjunktur – und das egal, ob wir daran glauben oder nicht.
Was steckt dahinter?
Es ist ein klassisches Phänome der Psychologie, genannt der Barnum-Effekt.

Es ist für jeden was dabei

Der Barnum-Effekt besagt, dass Menschen die Neigung haben, sehr vage oder allgemeingültige Formulierungen zu interpretieren. Und zwar so, dass sie für den Einzelnen eine persönliche Bedeutung bekommen und auf den individuellen Fall und die jeweilige Persönlichkeit zutreffen. Das funktioniere vor allem dann, wenn der Text sehr positiv und schmeichelnd formuliert ist.

Horoskope sind – wenn man es mal böse ausdrücken will – eine Art kollektive, gesellschaftliche Selbsttäuschung, indem man sie persönlich für sich validiert.

Der Effekt ist nach Phineas Taylor Barnum benannt, einem Zirkusbesitzer und Trickbetrüger aus den USA des 19. Jahrhunderts. In seinem Wanderzirkus hat er alle mögliche Kuriositäten angeboten, um jeden Menschen zufriedenzustellen – „a little something for everybody“. Der Barnum-Effekt ist schon lange bekannt. Bereits in den 1940er-Jahren ließ der Psychologe Bertram Forer seine Studenten einen ausführlichen Persönlichkeitstest ausfüllen. Anschließend legte er ihnen die Auswertung vor:

Und tatsächlich bewerteten die Studenten das Ausmaß der Akkuratheit, wie sehr das auf sie zutreffe, mit 4,2 von 5 möglichen Punkten. Der Clou daran war aber, dass er allen Studenten den gleichen standardisierten Text vorgelegt hat – der auch noch aus Zeitschriftenhoroskopen zusammengebastelt war.


Manchmal lese ich morgens das Horoskop meiner Freundin,

damit ich sehe, wie mein Tag so wird.


Finde jetzt Deinen Job mit dem Berufshoroskop.

Hat es bei Dir mit dem Traumjob geklappt oder fragst Du Dich immer noch, welcher Beruf mit Deiner Berufung zum bezahlten Hobby werden könnte?

Widder (21. März bis 20. April) – Möchtegern-Schumacher

Wenn keine Festanstellung für Formel-1-Rennfahrer frei ist, dann vielleicht als Testpilot für Turbo-Rasenmäher. Sobald der Motor aufheulend vibriert, der Adrenalinstoß in Blitzesschnelle von den Fußnägeln zu den Haarspitzen hochschießt, brettert der Widder übermütig mit einem gellenden Kampfschrei los und bremst sich nicht mal, wenn der Auspuff brennt. mehr…

Stier (21. April bis 20. Mai) – Feld-Wald-Wiesenjob

Den stierischen Arbeitsplatz sollte der Naturliebhaber irgendwo zwischen Kuhstall und Feldscheune finden, als Gutsverwalter oder im eigenen Gartenbaubetrieb. Er braucht fruchtbare Erde, reiche Ernte und sich selbst aussäende Geldsamen, damit sich das Vermögen unter seinem grünen Daumen mehrt. mehr…

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni) – Berufsschwätzer

Als Simultan-Dolmetscher könnten sie zwischen zwei Sprachebenen vermitteln und so ganz nebenbei ihr neugieriges Interesse an den Gesprächen anderer befriedigen, aber auch als Vertreter dem Mondsüchtigen die Mitternachtssonne oder der netten Hausfrau Goldschürf-Rechte in Nevada aufschwatzen. mehr…

Krebs (22. Juni bis 22. Juli) – Nesttrieb

Die Fürsorglichkeit quillt aus allen Knopflöchern und wer dem Krebs über den Weg läuft, der wird berufsbedingt gefüttert oder in warme Decken gehüllt. Vom Koch in der Mensa, der Betreuerin im Müttergenesungsheim oder dem ehrenamtlichen Retter in der Aufzuchtstation für Seerobben. mehr…

Löwe (23. Juli bis 23. August) – Die goldene Mitte

Das Gespräch mit den Mitarbeitern ist eine Audienz, der morgendliche Arbeitsbeginn die Thronbesteigung und Kritik am Chef eine Majestätsbeleidigung. Die ungekrönten Könige sind erfolgreiche Unternehmer, Schauspieler in Hauptrollen, Regisseure oder was immer an Führungspositionen für Organisationstalente zu besetzen ist. mehr…

Jungfrau (24. August bis 23. September) – Detailverliebt

Die Lupe ins Auge geklemmt, die winzigen Schrauben mit der Pinzette gedreht und das kleinste Federchen wieder sorgsam eingehängt – was nicht richtig tickt, wird gerichtet. Jungfrauen lieben Kleinstarbeiten, als Feinmechaniker, Uhrmacher oder als Pfennigfuchser in der Buchhaltung. mehr…

Waage (24. September bis 23. Oktober) – Um den heißen Brei

Schmeichlerisch immer das Verbindende betonen und jeden Konflikt schönreden, das sind die Anforderungen an Ehevermittler, Diplomaten, Schiedsrichter und Mediatoren. Wenn es aber sein muss, zeigt die Waage mit Taktgefühl und ausgesuchter Höflichkeit durch die Blume ihre Faust im Samthandschuh. mehr…

Skorpion (24. Oktober bis 22. November) – Todsicherer Job

Gestorben wird immer, da geht die Arbeit nicht aus und bei Bedarf kann man ja nachhelfen. Bestattungsinstitute brauchen belastbare Mitarbeiter, die sich vor gar nichts grausen, und wenn der Skorpion noch intensiveren Tiefgang sucht, dann taucht er gern nebenbeschäftigt als Störungssucher durch die Abwasserkanäle. mehr…

Schütze (23. November bis 21. Dezember) – Auswärtsspiel

Andersartige Kulturen kennenlernen, sich den fremden Wind um die Nase wehen lassen und dafür auch noch Lohn kassieren, da hat der Schütze den höheren Sinn des Berufslebens wahrlich gefunden. Als Reiseleiter kann er über den Horizont hinausfliegen, Urlauber begeistern und feurige Predigten über die Globalisierung halten. mehr…

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar) – Jahrhundertwerk

Harte Fakten für die Ewigkeit schaffen will der Steinbock und sucht sich eine Position, die auf Fels gebaut ist. Er setzt sich als Bürgermeister mit dem Bau der Gemeindehalle ein Denkmal oder wird Steinmetz und Bildhauer – Spezialgebiet: generationsübergreifende Grabsteine mit 90-Jahres-Garantie. mehr…

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar) – Sozial-Utopie

Der geniale Erfinder wird von einem Geistesblitz nach dem anderen im Zickzack durch die berufliche Laufbahn katapultiert. Als Zukunftsforscher will er die technische Welt verbessern, als Gewitterjäger Elektrizität aus Donnerwetter gewinnen, und der absolute Clou ist demnächst ein Mittel gegen Dummheit und Ignoranz. mehr…

Fische (20. Februar bis 20. März) – Künstlerpech

Modedesign, Musik oder Aquarellmalerei ist die Berufung dieser begnadeten Künstlernaturen. Sie sollten ihre zarten Seelchen und Hände nicht mit Alltagsgrau beschmutzen müssen. Doch leider fallen gerade in diesen Branchen die Goldtaler nicht wie im Märchen vom Himmel und so verdienen auch Fische oft mit schnöder Arbeit ihr Brot. mehr…


Wenn Du wirklich den Job finden willst der Dein Leben bereichert,
dann hast Du zwei reale Möglichkeiten, diesen Job zu finden.

>> Zu den JobFindungsMarketing Modulen  oder

>> Zum JobCoaching – kostenlos aber unbezahlbar


Wenn Du Fragen hast
Ich bin nicht weiter von Dir entfernt als Dein Telefon – 04203 748449
oder nimm Kontakt zu mir auf

+ Diese Seite bearbeiten

0

Schreibe einen Kommentar