Warum gibt es Jobs für 40plus?

Geschrieben von:

An sich ein Anachronismus – für sich eine gesellschaftlich gebräuchliche Bezeichnung, die implementiert, das da irgendetwas nicht ganz koscher ist und mit absoluter Vorsicht zu genießen. Daraus resultiert bei jedem/r Jobfinder/in die scheinbare Notwendigkeit, dieses erstmal gerade oder zurecht zu rücken. Das führt in erster Konsequenz wiederum zu einer Auseinandersetzung mit dem Alter und schon sind wir wieder da, wo wir uns selber in den Schwanz beißen.

Zugegeben, Du bist so alt wie du bist. Daran kannst Du nichts ändern und ...

weiter lesen →
0

Pessimisten wollen keinen Job riskieren.

Geschrieben von:

Defätismus bzw. das systematische Nähren von Mutlosigkeit, Resignation und Zweifel sind kontraproduktiv bei der Suche nach dem Job, der Dein Leben bereichert.

Du kannst Dir endlos darüber Gedanken machen „Warum bin ich arbeitslos oder mit meinem Job unzufrieden“.
Leider führt diese mentale Einstellung weder in Deinem direkten noch indirekten Umfeld zu einem Arbeitsplatztipp.

Wie wärs denn damit. Stelle Deine Job FindungsBemühungen auf den Kopf.
Kläre nicht die Schuldfrage – Kläre das Problem.

“What day is it,” ask Pooh
“It´s today,” squeaked Piglet
“My ...

weiter lesen →
0

Es gibt keine schlechten Jobs!

Geschrieben von:

Es gibt keine schlechten Jobs!

Du suchst einen Job und die Frage, die Du Dir zu allererst stellt: „Mit welchen Qualifikationen kann ich einem Unternehmen nutzen?“
Für die Beantwortung Deiner Frage klopfst Du entsprechende Stellenangebote ab, die Deinem „Können“ entsprechen.
Eine Strategie, die das enervierende Abgleichspiel praktiziert und die sehr oft an dem, was Du bist, vorbei fährt.
Fünf Fragen solltest Du Dir stellen, bevor Du für Deine JobFindung aktiv wirst.

  1. Wer bin ich?

  2. Welche einzigartigen Kenntnisse, Talente oder Fähigkeiten nutzt ...

weiter lesen →
0

Mach Dich unverwechselbar.

Geschrieben von:

Hast Du Probleme, Dich positiv zu beschreiben?

Viele Menschen haben das Glück, in Ihrem Leben nur max. 2 Bewerbungen  verfassen zu müssen.
Wenn Du zu den Menschen gehörst, die mittlerweile zum 6. Mal den Job wechseln, dann muss Dich das nicht beunruhigen.
Du gewinnst damit einen großen Vorteil.

1. Du beweist bei jedem Jobwechsel Deine enorme Veränderungsfreude.
2. Du besitzt einen hohen Wandlungsquotienten.
3. Du kannst Dich hervorragend auf neue Situationen einstellen.
4. Du bist so flexibel, das jede Bahnschranke neidisch wird.

Hör ...

weiter lesen →
0

2 elementare Gründe, warum Du Deine Bewerbung selber schreiben sollst!

Geschrieben von:

Verzweiflung ist die Lehrmeisterin des Unmöglichen.

Das Gefühl kennst Du, wie die Angst des Torwarts vor dem Elfmeter.

Ein leeres Blatt Papier, dass Dich aus seinen hohlen Augen anstarrt und Dich in seiner weißen Unschuld höhnisch angrinst.
Je mehr Du Dich konzentrierst, desto größer wird Deine Blockade und nachdem Du den dritten Bleistift zerkaut hast kommt Dir die rettende Idee: “ Ich lasse mir die Bewerbung von Profis schreiben. Die machen den ganzen Tag nix anderes ...

weiter lesen →
0
Seite 19 von 20 «...101617181920