Lerne wieder das Aufstehen.

Geschrieben von: . Lesezeit: 3 min

Finde Deinen ureigenen Weg, um voller Selbstvertrauen und Kreativität bei der JobFindung Dein Ziel zu erreichen.

Ein Ziel, dass unabhängig von Alter, Geschlecht, Berufserfahrung oder Nationalität Deiner fachlichen und persönlichen Qualifikation entspricht, um dadurch einem Unternehmen von Nutzen zu sein.

Ein Ziel, was Dir vor Augen führt, dass Arbeitslosigkeit kein persönlicher Misserfolg und Unzufriedenheit im Job kein unveränderbarer Zustand ist.

 

Trotz Unzufriedenheit oder Arbeitslosigkeit bist Du im Vollbesitz Deiner körperlichen und geistigen Kräfte. Ich möchte wetten, das Du weißt, was die Summe aus 12 + 24 ist und ich weiß, dass Du in der Lage bist, Dir jetzt einen Kaffee zu machen oder eventuell mit Deinem Hund spazieren zu gehen.

Du siehst, die geistigen und körperlichen Komponenten sind Dir zu Eigen. Was Dir eventuell fehlt ist die dritte Komponente – Dein Wille. Diesen Willen gilt es zu aktivieren.

Trotz boomender Wirtschaft und sinkenden Arbeitslosenzahlen, entscheidungsfauler Politiker und des unberechenbaren Weltklimas.
Es gibt genug Gründe, um einen Schuldigen für Deine Misere zu finden, aber es gibt nur eine Person in Deinem Leben, die etwas ändern kann – und das bist Du.

Also, knacke das Problem und nicht die Schuldfrage.

Du bist zurzeit vielleicht arbeitslos oder mit Deiner jetzigen beruflichen Position unzufrieden. Ein Zustand, der zu Recht an Deinem Selbstwertgefühl nagt und den Du als Misserfolg wertest.

Aber – bedenke eins. Im Wort Misserfolg steckt vor allen Dingen der Begriff Erfolg.

Erinnerst Du Dich noch an Deine ersten Gehversuche? Du hast den aufrechten Gang geübt.
Die ersten Versuche waren hauptsächlich gekennzeichnet von Misserfolgen – Du bist mehr hingefallen als aufrecht gegangen.

In dieser Lebensphase hattest Du noch den festen Willen, aus diesen Fehlern zu lernen, sprich, Du hast Dich immer wieder aufgerappelt und warst bemüht, den aufrechten Gang zu praktizieren. Und siehe da – nach kurzer Zeit stolziertest Du erhobenen Hauptes durch die Küche.

In dieser Lebensphase warst Du voller Tatendrang. Du bist hingefallen aber gleich wieder aufgestanden.

Diese Einstellung hat sich im Laufe Deiner Sozialisation, Deiner Persönlichkeitsentwicklung leider verflüchtigt.

Wenn Du heute hinfällst, bleibst Du liegen und schreist nach Schadenersatz. Schade!
Willst Du Erfolg bei Deiner JobFindung und KarrierePlanung haben, mußt Du lernen, umzu­denken.

Erfolg zu haben beginnt bei der inneren Einstel­lung. Um Zufriedenheit mit sich selbst und seinen Lei­stungen zu erreichen, kommt es zuerst darauf an, sich positiv darauf zu konzentrieren.

Probleme gehören dazu. Sie versperren aber nicht den Weg zum Ziel, sondern zwingen nur zu einem Umweg. Die konstruktive Problemlösung muß sich aus der Frage „Wie finde ich den Ausweg“ oder “ Wie verwandle ich die Situation zu meinem Vorteil“ ergeben. „WAS – Denken“ stellt zur Lösung eines Problems immer eine Sackgasse dar, da man seine Energie am Negativzustand verbraucht. „WIE – Denker“ halten sich nicht lange mit dem Hindernis auf ihrem Weg zum Ziel auf.

Zum Ziel und somit zum Erfolg führen immer mehrere Wege. Klick um zu Tweeten

Mehrere Wege zur Verfügung zu haben oder mobilisieren zu können, das erfordert  Kreativität.

Ideen zu haben und kreativ zu sein ist für jeden von Vorteil.

Dem Mißerfolg muß besondere Beachtung geschenkt werden. Er ist nicht das Ende, sondern der Anfang auf dem Weg zum Erfolg, wenn man imstande ist, ihn richtig zu behandeln.
Ohne die Erfahrung und die Auseinander­setzung von Mißerfolgen sind Erfolge kaum zu erzielen.

 

Du suchst nach Lösungen?

RufMichAn: 04203 748449 oder schick mir eine eMail oder skype „karrieremarshal“

Zögere nicht, Dich mit mir in Verbindung zu setzen. 

Mit Worten beginnt fast alles.
Warum nicht auch unsere Zusammenarbeit

zum Nutzen Deiner KarrierePlanung und JobFindung.

RufMichAn 04203 748449

0

Schreibe einen Kommentar