Der Einstiegssatz.

Geschrieben von:

Alles Denken ist nichts anderes als
ein Vorstellen durch Merkmale.

Immanuel Kant, (1724 – 1804), deutscher Philosoph

 „Mit Aufmerksamkeit habe ich Ihre Stellenanzeige im Hamburger Abendblatt vom 20.09.2011 gelesen. Die von Ihnen angebotene Position ist für mich besonders interessant, da ich gerne in dem spannenden und anspruchsvollen Bereich der Öffentlichkeitsarbeit arbeiten möchte“.

Ja, da geht jedem Personalentscheider vor Freude der Hut hoch. Du erinnerst Dich:

  • Fasse Dich kurz!

  • Artikuliere verständlich!

  • Formuliere nützlich!

Der Absatz wirkt zu lang. Er ist verständlich. Die Angaben sind ...

weiter lesen →
0

Deine Ressourcen

Geschrieben von:

Ein ausschlaggebender Faktor bei Deiner Bewerbung sind neben Deiner Kernkompetenz die sich ergänzenden Ressourcen.

Kommen wir zu Deinen Stärken bzw. Qualifikationen bzw. Fähigkeiten bzw. Talenten.

Bitte schreibe mindestens 30 fachliche Qualifikationen auf ein Stück Papier.

Gute Frage: „Ist Klavierspiele eine fachliche oder eine persönliche Qualifikation?“

Klavierspielen ist eine fachliche Qualifikation.  Wie ich spiele – virtuos, mittelmäßig, mitreißend oder ermüdend – das sind persönliche Qualifikationen.

Also,
was ich tue ist fachlich,

wie ich es tue ist persönlich.

Fahrradfahren ist fachlich. Wie ich fahre (schnell, ...

weiter lesen →
0

Eine Seite voller Tipps für Dein Anschreiben

Geschrieben von:

 Wie viel Sätze sollte das Anschreiben beinhalten?

Richtig. Cirka 8, in Worten acht Sätze.

Formuliere Dein Anschreiben nach folgenden Kriterien

  • Fasse Dich kurz!

  • Artikuliere verständlich!

  • Formuliere nützlich!

Überprüfe Deinen Text immer nach diesen Kriterien.
Du weißt, auch die Personalabtlg. kocht nur mit Wasser und liebt es einfach.

  • Achte auf Absätze.

  • Schaffe eine visuelle Gesamterscheinung Deines Anschreibens. Das muss so toll aussehen, dass man sich die Seite am Liebsten einrahmen würde und über das Handwaschbecken hängen.

  • Benutze zum Schluss noch mal den Namen Deines Ansprechpartners.

  • Vermeide den Konjunktiv und schaffe ...

weiter lesen →
0

Lebenslauf ohne Unterschrift?

Geschrieben von:

 

Frage:      „Muss man den Lebenslauf unterschreiben“
Antwort:  „Nein“

Ich sehe Dein verdutztes Gesicht und deswegen erkläre ich Dir den Sinn meiner Antwort.

Im vorigen Jahrhundert wurden Lebensläufe sehr oft und zunehmend mit der Schreibmaschine verfasst.
Das war, viele können sich das nicht vorstellen, ein hoch komplexer Prozess, bei dem man keinen, wirklich garkeinen Fehler machen durfte.

Ein Fehler zum Schluss der Seite, und man durfte die Seite wütend aus der Rolle ziehen und in den Papierkorb schmeißen und wieder von vorne beginnen

Du kannst ...

weiter lesen →
0

Willst Du eine Scheidung vermeiden?

Geschrieben von:

Wie kann man es vermeiden, dass man geschieden wird?

Richtig – Mann oder Frau heiratet nicht.

Wie kann man es vermeiden, dass man auf eine Initiativbewerbung eine Absage bekommt?
Richtig – Mann oder Frau bewirbt sich nicht.

Klingt verwegen? Ist es auch!

Wir alle wissen, dass wir uns auf das Ziel hin bewegen, mit dem wir uns gedanklich am meisten beschäftigen. Im Falle der Arbeitssuche ist das die Suche nach einem Job.

Als Medium, das uns ein Vorstellungsgespräch ermöglichen soll, wählen ...

weiter lesen →
0
Seite 2 von 3 123