Höheres Gehalt – mehr Verantwortung – schneller aufsteigen?

Geschrieben von:

Das Jahr bietet herausragende Chancen,
dem Wechselwunsch nach einem
neuen Job gerecht zu werden.

Du hoffst auf bessere Bedingungen in einem neuen Unternehmen?
Du beschäftigst Dich schon seit längerer Zeit mit einem JobWechsel?
Du hältst die jetzige Arbeitsmarktsituation für eine gute Möglichkeit der beruflichen Veränderung?

Willst Du

  • neue Fähigkeiten entwickeln – das wollen auch 43 Prozent.

  • mehr verdienen – das wollen auch 26 Prozent.

  • Dich weiter entwickeln ...

weiter lesen →
0

Smartphone vs Bewerbungsmappe – der Trend 2018 – Social Recruiting!

Geschrieben von:

Smartphone vs Bewerbungsmappe

Wie eine Online-Studie von ARD und ZDF eindrücklich zeigt, hat das Smartphone den Laptop als meist genutztes Internet Gerät längst überholt.

Auch wenn sich Arbeitnehmer über einen potenziellen Arbeitgeber informieren wollen, sind sie häufig mobil unterwegs. Und nichts läge dann näher, als sich auch gleich zu bewerben. Von anderen Internet-Anwendungen ist man es schließlich genauso gewöhnt, alles schnell und unkompliziert erledigen zu können.

Nur bei der Online-Bewerbung verlangen Unternehmen häufig noch vollständige Bewerbungsunterlagen in Form von Anschreiben, Lebenslauf, ...

weiter lesen →
0

Ab wann gilt man auf dem deutschen Arbeitsmarkt als alt?

Geschrieben von:

Spätestens ab Mitte 40
gilt man auf dem deutschen Arbeitsmarkt als alt.

Zugegeben, wir sind so alt wie wir sind. Daran können wir nichts ändern und das ist auch gut so. Wir können aber an unserer Einstellung zur Jobfindung in Bezug zum Alter etwas ändern.

Wenn Du morgens vor dem Spiegel stehst, dann formuliere Dein Alter mit einem Dir gemäßen, berufsbezogenen Adjektiv, das Deiner Qualifikation und Deinem Nutzen für ein Unternehmen dient.

Wenn Du im Vorstellungsgespräch nach Deinem Alter gefragt wirst, dann ...

weiter lesen →
5

Sinnvoll oder sinnlos? Das Jahresgespräch! 7 Tipps

Geschrieben von:

Mit dem Herbst kommen die Mitarbeitergespräche. Die werden von vielen Chefs gefürchtet, weil sie oft mit großem Aufwand verbunden sind – bei null Effekt. Wie wäre es dieses Jahr mal mit einer anderen Lösung?

Tipps für das Jahresgespräch
Überlasse die Damaturgie des Jahresgespräches nicht nur Deinem Fachvorgesetzten. Du bist der Schmied Deiner Karriere. Deswegen bereite Dich akribisch vor.

1. Vorbereitung.
Bereite Dich so gründlich vor wie auf ein Vorstellungsgespräch. Hier hast Du die seltene Möglichkeit, ein Fachgespräch mit Deinem Fachvorgesetzten oder dem ...

weiter lesen →
0

Bitte nicht lächeln.

Geschrieben von:

Die meisten Personalentscheider und -dienstleister antworten auf die Frage:
„Was schauen Sie sich zuerst in den Bewerbungsunterlagen an?“
„Den Lebenslauf“

Diese Aussage ist einerseits falsch, andererseits richtig.

Stelle ich meinen Seminarteilnehmern die gleiche Frage kommt zu 99% die Antwort: “ Das Foto“

Diese Antwort trifft auch auf die PersonalerInnen zu, sie antworten aber kopfgesteuert.
Warum?
Deswegen!

Um sich einen ersten Eindruck von einer Person zu verschaffen, beurteilt man sie zuallererst nach dem äußeren Erscheinungsbild (emotional). Ist das zufriedenstellend, nähert man sich der ...

weiter lesen →
1
Seite 3 von 31 12345...»