JobFindungsMarketing

5 effektive Marktingkanäle für Deine JobFindung

Geschrieben von:

Wir schreiben das Jahr 2017 und noch immer bewirbt sich die Mehrheit der BewerberInnen mit Methoden aus dem vorigen Jahrhundert.

Stellenangebote in den Printmedien und im Internet durchforsten und dann eine Bewerbung losschicken.

Kann man so machen, machen immer noch sehr viele – muss man aber nicht so machen und sollte man auch nicht so machen.

Das Abgleichspiel hat ausgedient.

Betreibe professionelles Marketing für Deine Jobfindung.


Kurze Begriffserklärung

Marketing

Der Begriff Marketing bezeichnet die Aufgabe, Deine Qualifikationen, Fähigkeiten und Talente zu vermarkten (zum Verkauf anbieten in ...

weiter lesen →
0

Raus aus der Selbstständigkeit – rein ins Angestelltenverhältnis

Geschrieben von:

Aus der Selbstständigkeit ins Angestelltenverhältnis oder
Wie werde ich als Selbstständiger wieder zum Arbeitnehmer?

Gerade habe ich wieder einen Anruf bekommen mit der Frage: „Ich bin selbstständig und möchte mich wieder bewerben. Wie finde ich einen Job?“

Die Frage ist berechtigt.

Wenn Du Dich aus der Selbständigkeit wieder um ein Angestelltenverhältnis bemühst, bist Du Vorurteilen ausgesetzt. Z.B.

  • mangelnde Anpassungsfähigkeit

  • fehlender Teamgeist

  • schwere Integrationsfähigkeit

Andererseits gibt es Berufe, da wäre Deine Selbstständigkeit ein Vorteil, etwa im Bereich Medien und Design. Als Freiberufler hast Du Dir einen ...

weiter lesen →
0

Dein Bewerbungsfoto …

Geschrieben von:

Dein Bewerbungsfoto zeigt mehr als Du sieht.

Schau Ihr in die Augen

  • Welche Geschichte erzählt Dir die abgebildete Person?

  • Was sagt das Gesicht über den Status des Menschen aus?

  • Signalisiert die dargestellte Person Erfolg?

  • Würdest Du dieser Person eine führende Rolle in Deinem Unternehmen zuweisen?

  • Erkennst Du Wesenzüge von Dir in dieser Aufnahme?

Der soziale Status, behauptet eine aktuelle Studie, sei uns im Sinn des Wortes ins ...

weiter lesen →
0

Dreiste JobAbsagen.

Geschrieben von:

Beim Vorstellungsgespräch ist nur ein Assistent anwesend, das Stellenprofil ist unrealistisch und verschwommen, abgegriffene Fragen bestimmen den Dialog, die Wertschätzung gegenüber den Bewerbern fehlt, niemand hat den Lebenslauf gelesen und zum Abschied wird einem noch eine Beleidigung hinterhergeschmissen.

Während Personaldienstleister und Personalentscheider von BewerberInnen entsprechende Verhaltensregeln in Wort und Schrift verlangen, lässt das gute Beispiel bzw. das zwischenmenschliche Vorbild sehr zu wünschen übrig.

Du bist der Schmied Deiner Karriere und Du sollst entsprechende Forderungen artikulieren, die einen Job-Dialog für Dich ergebnisorientiert gestalten.

Solange ...

weiter lesen →
0

Es gibt keine Schwächen, nur falsche Erwartungen

Geschrieben von:

Wirklich anschaulich und verständlich.

Vera Birkenbihl in Hochform und auf den Punkt … wie immer.

Nimm Dir 7 Minuten Zeit um zu begreifen, das es keine Schwächen gibt.

Alles Ansichtssache (Vera.f.Birkenbihl)

Alles Ansichtssache (Vera.f.Birkenbihl)Was sind deine Schwächen? Sie sagt, dass deine vermeintlichen Schwächen in Wirklichkeit deine versteckten ...

weiter lesen →
0
Seite 1 von 17 12345...»
  • Du bist keine gewöhnliche Fachkraft,
    sondern eine fachliche Persönlichkeit.

    Du präsentierst Dich nicht irgendwie,
    denn Du bist ja auch nicht irgendwer

    – Create your own brand – Mach Dich Zur Marke –

    < Abonniere die KarriereBlätter >

     

    * = benötigte Angabe