Das Finale

Geschrieben von:

Du erinnerst Dich noch an das folgende Bild und hast Dich zu Recht gefragt: „Warum ist das Finale eigentlich grafisch am höchsten dargestellt?“

 Dramaturgie

Diese Frage stellst Du Dir zu Recht und ich gebe Dir 4 Antworten.

  • Die Verabschiedung ist der wichtigste Teil des Job-Dialogs.

  • Der letzte Eindruck kann das gewonnene Vertrauen zerstören oder untermauern.

  • Der letzte Eindruck bleibt am längsten in Erinnerung.

  • Der letzte Eindruck muß positiv besetzt sein.

 Was immer Du für die Vorbereitung tust, kümmere Dich ...

weiter lesen →
0

Die dritte Seite – zu spät für den 1. Eindruck?.

Geschrieben von:

Du erinnerst Dich noch an den Inhalt der letzten KarriereBlätter? Bringe Dich hier nochmal auf den aktuellen Stand.
Wenn Du nur die 3. Seite wählst, um auf Deine individuelle Persönlichkeit aufmerksam zu machen, dann ignorierst Du die Reizüberflutung medialer Darstellungen und die Wahrnehmungspsychologie.

Auf die erste Seite kommt es an!

Du kannst dafür oder dagegen sein, Fakt ist. Der Mensch, also auch die Personalentscheider, reagieren primär emotional bzw. gefühlsbetont. Das war schon immer so und wird in der ...
weiter lesen →
0

Die dritte Seite – war sonst noch was?

Geschrieben von:

Ist die „Dritte Seite“ in Bewerbungsunterlagen, auch Motivationsseite genannt, noch zeitgemäß?
Erfüllt die dritte Seite noch Ihren Zweck?
Aus welcher Überlegung entstand die 3. Seite und – gibt es Alternativen?

Jepp, gibt`s. Aber der Reihe nach.

Die Dritte Seite hat ihren Ursprung in den USA. Ihre Einführung in Deutschland geht auf eine Empfehlung der Ratgeberliteratur von Hesse und Schrader zurück. Quelle

Solltest Du Deiner Bewerbung ein Motivationsschreiben beifügen oder nicht? Quelle

Was sagen Personalverantwortliche und Headhunter zur Dritten Seite?Quelle

Es gibt, wie ...

weiter lesen →
1

Die Betreffzeile.

Geschrieben von:

Wer sich nicht zeigt, wird nicht gesehen.
Wer nicht auffällt, kann nicht auffallen.
Und wer nicht wahrgenommen wird,
wird schnell überrannt.

Z.B. diese Betreffzeile

< Bewerbung als Marketing Managerin >

Schön fett, schön normal, schön gewöhnlich.

Diese Betreffzeile formulieren von 100 Bewerbern ca. 98 Personen in diesem Wortlaut.
Mit dieser Formulierung fällst Du weder positiv noch negativ auf. Schon gar nicht individuell.

Die Betreffzeile ist die erste inhaltliche Aussage, die dem Leser einen Nutzen für das Unternehmen geben soll und mit der ...

weiter lesen →
0

Die Anrede.

Geschrieben von:

Auf gute Anrede folgt guter Bescheid.

Die Anrede ist der nächste Punkt, der nur so vor Allgemeinplätzen strotzt und nicht berücksichtigt, das Du es mit individuellen Menschen zu tun hast. Sowohl auf der konsumtiven als auch auf der produktiven Seite.
Sehr geehrte Damen und Herren,
Das ist ein absolutes No-Go, geht gar nicht, ein kommunikativer Fauxpas.

Diese Anrede zeugt von Desinteresse, hemmt die Vertrauensbildung und ist absolut nicht nützlich.

Wie kannst Du eine vertrauensbildende Anrede formulieren und dem Leser deutlich machen, ...

weiter lesen →
0
Seite 1 von 3 123